Terms

Deutsch / English

Allgemeine Nutzungsbedingungen von „Humboldt Life“

Präambel

Die Alexander von Humboldt-Stiftung (nachfolgend „Humboldt-Stiftung“) pflegt ein Netzwerk von über 28.000 ausländischen Spitzenforschern und Nachwuchswissenschaftlern sowie rund 12.000 Forschern in Deutschland. Dieses Netzwerk des Vertrauens und der Kooperation soll den Forschungsstandort Deutschland stärken, internationalisieren und bewerben. Es soll wissenschaftlichen Austausch und Fortschritt ermöglichen und helfen, dass Wissenschaftler in ihren Heimatländern zur Lösung wichtiger Zukunftsfragen in Forschung, Politik, Umwelt und Entwicklung beitragen. Die modernen Vernetzungsmöglichkeiten im Internet eröffnen der Stiftung und ihrem Netzwerk neue Möglichkeiten, um diese Ziele noch besser und wirkungsvoller zu erreichen. Die Humboldt-Stiftung hat deshalb ein elektronisches soziales Netzwerk (nachfolgend „Humboldt Life“) entwickelt, welches sie den Mitgliedern der Humboldt-Familie (Stipendiaten, Alumni, Preisträger, Fachgutachter, Fachvertreter und Gastgeber), den Mitarbeitern der Humboldt-Stiftung sowie bestimmten Gastmitgliedern zum Zweck der persönlichen Kontaktaufnahme und Kommunikation im Hinblick auf einen wissenschaftlichen Austausch beziehungsweise eine wissenschaftliche Zusammenarbeit zugänglich macht.

1. Gegenstand der Nutzungsbedingungen

Die Humboldt-Stiftung stellt über den zentralen Log-in der Internetseite „www.humboldt-foundation.de“ neben anderen Angeboten und Diensten auch das elektronische soziale Netzwerk Humboldt Life (www.humboldt-life.de) zur Verfügung, über das die ordnungsgemäß angemeldeten Nutzer mit der Humboldt-Stiftung sowie untereinander in Kontakt treten und kommunizieren können. Die Nutzer können individuelle persönliche Profile erstellen, auf Humboldt Life verfügbare Inhalte abrufen und die weiteren, auf Humboldt Life jeweils aktuell zur Verfügung stehenden unentgeltlichen Dienste und Funktionalitäten im Rahmen der jeweiligen Verfügbarkeit nutzen.

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln die Zurverfügungstellung der Dienste durch die Humboldt-Stiftung und die Nutzung dieser Dienste durch die ordnungsgemäß angemeldeten und berechtigten Nutzer.

Weitere Informationen zur Humboldt-Stiftung erhalten Sie auf der Internetseite „www.humboldt-foundation.de“.

2. Änderungen Nutzungsbedingungen

Die Humboldt-Stiftung behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit mit Wirksamkeit für die Zukunft zu ändern. Über derartige Änderungen wird die Humboldt-Stiftung den Nutzer mindestens 30 Kalendertage vor dem geplanten Inkrafttreten der Änderungen in Kenntnis setzen. Sofern der Nutzer nicht innerhalb von 30 Tagen ab Zugang der Mitteilung widerspricht und die Inanspruchnahme der Dienste auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist fortsetzt, so gelten die Änderungen ab Fristablauf als wirksam vereinbart. Im Falle eines Widerspruchs endet die Nutzungsberechtigung des Widersprechenden mit Ablauf der Widerspruchsfrist; die Nutzung des Benutzerkontos von Humboldt Life wird gesperrt. In der Änderungsmitteilung wird die Humboldt-Stiftung den Nutzer auf sein Widerspruchsrecht und auf die Folgen des Widerspruchs hinweisen.

3. Anmeldeberechtigung

Die Nutzung der auf Humboldt Life verfügbaren Dienste setzt die Anmeldung als Nutzer voraus.

Zur Anmeldung als Nutzer berechtigt sind sämtliche Mitglieder der Humboldt-Familie, die Mitarbeiter der Humboldt-Stiftung und von der Humboldt-Stiftung beziehungsweise den Mitgliedern der Humboldt-Familie eingeladene Gäste.

Ein Anspruch auf die Teilnahme besteht nur für die Mitglieder der Humboldt-Familie sowie für die Mitarbeiter der Humboldt-Stiftung. Die Humboldt-Stiftung ist berechtigt, Nutzungsanträge von eingeladenen Gästen beziehungsweise sonstigen Dritten ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.

Zur erstmaligen Anmeldung und Freischaltung ihres Benutzerkontos über den zentralen Log-in erhalten die berechtigten Nutzer von der Humboldt-Stiftung per Email eine Beschreibung zur erstmaligen Anmeldung zugesandt.

4. Anmeldung auf Humboldt Life

Die während des Anmeldevorgangs zu Humboldt Life erfragten Kontaktdaten und sonstigen Angaben müssen von den Nutzern vollständig und korrekt angegeben werden.

Die erstmalige Anmeldung und Freischaltung des Benutzerkontos zur Nutzung von Humboldt Life gilt als Annahme des Nutzungsantrags. Ab diesem Zeitpunkt ist der Nutzer zur Nutzung Humboldt Life im Rahmen dieser allgemeinen Nutzungsbedingungen berechtigt.

5. Verantwortung für die Zugangsdaten

Im Verlauf des Anmeldevorgangs wird der jeweilige Nutzer gebeten, seine E-Mail-Adresse, seine Humboldt-ID oder einen selbstgewählten Benutzernahmen sowie sein Passwort anzugeben. Mit diesen Daten kann der Nutzer nach der Freischaltung des Zugangs und der gemäß Ziffer 4 auf Humboldt Life zugreifen und das entsprechende Diensteangebot nutzen.

Die Zugangsdaten einschließlich des Passworts sind von den Nutzern geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen.

Es liegt weiter in der Verantwortung des jeweiligen Nutzers sicher zu stellen, dass ihr Zugang und die Nutzung der auf Humboldt Life zur Verfügung stehenden Dienste ausschließlich durch den Nutzer erfolgt. Sofern unbefugte Dritte von den Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben oder erlangen, ist die Humboldt-Stiftung unverzüglich darüber zu informieren.

Der jeweilige Nutzer haftet für jedwede Nutzung und/oder sonstige Aktivität, die mit seinen Zugangsdaten ausgeführt wird, nach den gesetzlichen Bestimmungen.

6. Aktualisierung der Nutzerdaten

Der jeweilige Nutzer wird gebeten, die im Rahmen von Humboldt Life angegebenen Daten aktuell zu halten. Tritt während der Dauer der Teilnahme eine Änderung der angegebenen Daten ein, so kann der Nutzer die Angaben auf Humboldt Life in den „persönlichen Daten“ korrigieren.

7. Beendigung der Teilnahme

Den Zugang zu Humboldt Life kann der jeweilige Nutzer jederzeit kündigen, indem er dies der Humboldt-Stiftung per Email über die Emailadresse support@humboldt-life.de mitteilt.

Mit Wirksamwerden der Kündigung enden das Vertragsverhältnis und die Berechtigung zur Nutzung von Humboldt Life. Die Humboldt-Stiftung behält sich vor, die Zugangsdaten zu Humboldt Life mit Wirksamwerden der Kündigung zu sperren.

Die Humboldt-Stiftung ist berechtigt, mit Ablauf von 30 Kalendertagen nach Wirksamwerden der Kündigung und nach Ablauf etwaiger gesetzlicher Vorhaltungsfristen sämtliche im Rahmen der Teilnahme entstandenen Daten unwiederbringlich zu löschen.

8. Diensteangebot und Verfügbarkeit der Dienste

Die Humboldt-Stiftung stellt dem jeweiligen Nutzer auf Humboldt Life unterschiedliche Informations- und sonstige Dienste in deutscher und englischer Sprache zur Nutzung zur Verfügung.

Inhalt und Umfang der Dienste bestimmen sich nach den jeweiligen vertraglichen Vereinbarungen, im Übrigen nach den jeweils aktuell auf Humboldt Life verfügbaren Funktionalitäten.

Zu den auf Humboldt Life verfügbaren Diensten können auch Dienste Dritter gehören, zu welchen die Humboldt-Stiftung lediglich den Zugang vermittelt. Für die Inanspruchnahme derartiger Dienste – die jeweils als Dienste Dritter kenntlich gemacht sind – können von diesen allgemeinen Nutzungsbedingungen abweichende oder zusätzliche Regelungen gelten, denen der Nutzer vor Inanspruchnahme ebenfalls zustimmen muss.

Ein Anspruch auf die Nutzung der auf Humboldt Life verfügbaren Dienste besteht nur im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten. Die Humboldt-Stiftung bemüht sich um eine möglichst unterbrechungsfreie Nutzbarkeit ihrer Dienste. Jedoch können zur Durchführung von Wartungen sowie bei technischen Störungen (wie z.B. Unterbrechung der Stromversorgung, Hardware- und Softwarefehlern, technische Probleme in den Datenleitungen) zeitweilige Beschränkungen oder Unterbrechungen auftreten.

9. Änderungen von Diensten und Funktionalitäten von Humboldt Life

Die Humboldt-Stiftung ist jederzeit berechtigt, die auf Humboldt Life unentgeltlich bereitgestellten Dienste sowie die Funktionalitäten der Dienste zu ändern, neue Dienste und Funktionalitäten verfügbar zu machen und die Bereitstellung von bestimmten Diensten und Funktionalitäten einzustellen. Die Humboldt-Stiftung wird hierbei jeweils auf die berechtigten Interessen des Nutzers Rücksicht nehmen.

10. Schutz der Inhalte, Verantwortlichkeit für Inhalte Dritter

Die auf Humboldt Life verfügbaren Inhalte stehen, soweit diese durch das Urheberrecht oder durch sonstige Schutzrechte geschützt sind, jeweils im Eigentum der Humboldt-Stiftung, der anderen Nutzer oder sonstiger Dritter, welche die jeweiligen Inhalte zur Verfügung gestellt haben. Die Zusammenstellung der Inhalte als solche ist ggf. geschützt als Datenbank oder Datenbankwerk im Sinne der §§ 4 Abs. 2, 87a Abs. 1 UrhG. Die Nutzer dürfen diese Inhalte lediglich gemäß diesen allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie in dem auf Humboldt Life vorgegebenen Rahmen nutzen.

Die Humboldt-Stiftung führt bei Drittinhalten, d.h. bei Inhalten anderer Nutzer sowie sonstiger Dritter keine Prüfung auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Rechtmäßigkeit durch und übernimmt daher keinerlei Verantwortung oder Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit und Aktualität der Drittinhalte. Dies gilt auch im Hinblick auf die Qualität der Drittinhalte und deren Eignung für einen bestimmten Zweck, und auch, soweit es sich um Drittinhalte auf verlinkten externen Webseiten handelt.

11. Umfang der erlaubten Nutzung, Überwachung der Nutzungsaktivitäten

Die Nutzungsberechtigung des jeweiligen Nutzers beschränkt sich auf den Zugang zu Humboldt Life sowie auf die Nutzung der auf Humboldt Life jeweils verfügbaren Dienste und Funktionalitäten im Rahmen der Regelungen dieser allgemeinen Nutzungsbedingungen.

Benutzungssprachen sind Deutsch und Englisch.

Die Humboldt-Stiftung weist darauf hin, dass die Nutzungsaktivitäten der Nutzer im gesetzlich zulässigen Umfang anlassbezogen überprüft werden können. Dies beinhaltet ggf. auch die Protokollierung von IP-Verbindungsdaten und Gesprächsverläufen sowie deren Auswertungen bei einem konkreten Verdacht eines Verstoßes gegen die vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen und/oder bei einem konkreten Verdacht auf das Vorliegen einer sonstigen rechtswidrigen Handlung oder Straftat.

12. Erstellung von Benutzerprofilen

Soweit als Funktionalität von Humboldt Life verfügbar, kann der jeweilige Nutzer sein Benutzerprofil im Rahmen der Nutzungsbedingungen individuell gestalten.

Die Humboldt-Stiftung führt im Regelfall keine gesonderte Überprüfung der Identität der Benutzerprofilinhaber und der Angaben in den Benutzerprofilen durch. Die Humboldt-Stiftung leistet daher keine Gewähr dafür, dass es sich bei jedem Benutzerprofilinhaber oder Benutzerprofilnutzer jeweils um die Person handelt, für die der jeweilige Benutzerprofilinhaber sich ausgibt.

13. Einstellen von Inhalten durch den Nutzer

Soweit als Funktionalität auf Humboldt Life verfügbar und von den in Anspruch genommenen Diensten umfasst, dürfen die Nutzer unter Beachtung der nachfolgenden Regelungen Inhalte auf Humboldt Life einstellen und damit für Dritte verfügbar machen.

Mit dem Einstellen von Inhalten räumen die jeweiligen Nutzer der Humboldt-Stiftung jeweils ein unentgeltliches Recht zur Nutzung der jeweiligen Inhalte im Rahmen der angebotenen Dienste und Funktionalitäten ein, insbesondere

  • zur Speicherung der Inhalte auf dem Server der Humboldt-Stiftung sowie zu deren Veröffentlichung, insbesondere deren öffentlicher Zugänglichmachung (z.B. durch Anzeige der Inhalte auf Humboldt Life),
  • zur Vervielfältigung und Bearbeitung, soweit dies für die Vorhaltung beziehungsweise Veröffentlichung der jeweiligen Inhalte erforderlich ist.

Soweit Nutzer von ihnen eingestellte Inhalte wieder von Humboldt Life herunternehmen, erlischt das vorstehend eingeräumte Nutzungs- und Verwertungsrecht. Die Humboldt-Stiftung bleibt jedoch berechtigt, zu Sicherungs- und/oder Nachweiszwecken erstellte Kopien aufzubewahren. Bezogen auf durch den Nutzer selbst eingestellte Inhalte gilt für den Fall der Löschung ebenfalls, dass die den anderen Nutzern eingeräumten Nutzungsrechte unberührt bleiben.

Die jeweiligen Nutzer sind für die von ihnen eingestellten Inhalte voll verantwortlich. Die Humboldt-Stiftung übernimmt keine Überprüfung der Inhalte auf Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit, Aktualität, Qualität und Eignung für einen bestimmten Zweck.

Die jeweiligen Nutzer erklären und gewährleisten gegenüber der Humboldt-Stiftung daher, dass sie alleinige Inhaber sämtlicher Rechte an den von ihnen auf Humboldt Life eingestellten Inhalten sind, oder aber anderweitig berechtigt sind (z.B. durch eine wirksame Erlaubnis des Rechteinhabers), die Inhalte auf Humboldt Life einzustellen und die Nutzungs- und Verwertungsrechte gemäß Ziffer 13 Absatz 2 zu gewähren.

Die Humboldt-Stiftung behält sich das Recht vor, das Einstellen von Inhalten abzulehnen und/oder bereits eingestellte Inhalte ohne vorherige Ankündigung zu bearbeiten, zu sperren oder zu entfernen, sofern das Einstellen der Inhalte durch den jeweiligen Nutzer oder die eingestellten Inhalte selbst zu einem Verstoß gegen Ziffer 15 geführt haben oder konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass es zu einem schwerwiegenden Verstoß gegen Ziffer 15 kommen wird. Die Humboldt-Stiftung wird hierbei jedoch auf die berechtigten Interessen des Nutzers Rücksicht nehmen und das mildeste Mittel zur Abwehr des Verstoßes gegen Ziffer 15 wählen.

14. Nutzungsrecht an den auf Humboldt Life verfügbaren Inhalten

Soweit nicht in diesen allgemeinen Nutzungsbedingungen oder auf Humboldt Life eine weitergehende Nutzung ausdrücklich erlaubt oder auf Humboldt Life durch eine entsprechende Funktionalität (z.B. Download-Button) ermöglicht wird,

  • dürfen die jeweiligen Nutzer die auf Humboldt Life verfügbaren Inhalte ausschließlich für persönliche Zwecke online abrufen und anzeigen. Dieses Nutzungsrecht ist auf die Dauer der vertragsgemäßen Nutzung von Humboldt Life beschränkt;
  • ist es den jeweiligen Nutzern untersagt, die auf Humboldt Life verfügbaren Inhalte ganz oder teilweise zu bearbeiten, zu verändern, zu übersetzen, öffentlich wiederzugeben beziehungsweise zugänglich zu machen, auszustellen, zu vervielfältigen oder zu verbreiten. Ebenso ist es untersagt, Urhebervermerke, Logos und sonstige Kennzeichen oder Schutzvermerke zu entfernen oder zu verändern.

Zum Herunterladen von Inhalten („Download“) sowie zum Ausdrucken von Inhalten sind die jeweiligen Nutzer nur berechtigt, soweit eine Möglichkeit zum Download beziehungsweise zum Ausdrucken auf Humboldt Life als Funktionalität (z.B. mittels eines Download-Buttons) zur Verfügung steht.

An den ordnungsgemäß heruntergeladenen beziehungsweise ausgedruckten Inhalten erhalten die Nutzer jeweils ein zeitlich unbefristetes und nicht ausschließliches Nutzungsrecht für die Nutzung zu eigenen, nichtkommerziellen Zwecken.

Die zwingenden gesetzlichen Rechte der Nutzer (einschließlich der Vervielfältigung zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch nach § 53 UrhG) bleiben unberührt.

15. Verbotene Aktivitäten

Die auf Humboldt Life verfügbaren Dienste und Funktionalitäten sind ausschließlich für die nichtkommerzielle Nutzung durch die Nutzer bestimmt. Jede Nutzung von Humboldt Life für oder im Zusammenhang mit kommerziellen Zwecken ist den Nutzern untersagt, es sei denn, eine derartige Nutzung wurde den Nutzern von der Humboldt-Stiftung zuvor ausdrücklich und schriftlich erlaubt. Zur unerlaubten kommerziellen Nutzung zählen insbesondere

  • alle Angebote und Bewerbungen entgeltlicher Inhalte, Dienste und/oder Produkte und zwar sowohl der eigenen, als auch solche Dritter,
  • alle Angebote, Bewerbungen und Durchführungen von Aktivitäten mit kommerziellem Hintergrund wie Preisausschreiben, Verlosungen, Tauschgeschäfte, Inserate oder Schneeballsysteme, und
  • jedwede elektronische beziehungsweise anderweitige Sammlung von Identitäts- und/oder Kontaktdaten (einschließlich E-Mail-Adressen) von Mitgliedern (z.B. für den Versand unaufgeforderter E-Mails).

Den Nutzern sind jegliche Aktivitäten auf beziehungsweise im Zusammenhang mit der Nutzung von Humboldt Life untersagt, die gegen geltendes Recht verstoßen oder Rechte Dritter verletzen oder gegen die Grundsätze des Jugendschutzes verstoßen.

Insbesondere sind Ihnen folgende Handlungen untersagt:

  • das Einstellen, die Verbreitung, das Angebot und die Bewerbung pornografischer, gegen Jugendschutzgesetze, gegen Datenschutzrecht und/oder gegen sonstiges Recht verstoßender und/oder betrügerischer Inhalte, Dienste und/oder Produkte;
  • die Verwendung von Inhalten, durch die andere Nutzer oder Dritte beleidigt oder verleumdet werden;
  • die Nutzung, das Bereitstellen und Verbreiten von Fotos ohne Einwilligung des Abgebildeten, soweit dies nicht ausnahmsweise nach den Bestimmungen des Kunsturhebergesetzes ohne deren Zustimmung erlaubt ist;
  • die Nutzung, das Bereitstellen und das Verbreiten von persönlichkeitsrechtsverletzenden Inhalten;
  • die Nutzung, das Bereitstellen und Verbreiten von Inhalten, welche aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, insbesondere im Rahmen vertraglicher oder treuhänderischer Beziehungen nicht veröffentlicht werden dürfen;
  • die Nutzung, das Bereitstellen und das Verbreiten von Inhalten, Diensten und/oder Produkten, die gesetzlich geschützt oder mit Rechten Dritter (z.B. Urheberrechte) belastet sind, ohne hierzu ausdrücklich berechtigt zu sein.

Des Weiteren sind den Nutzern auch unabhängig von einem eventuellen Gesetzesverstoß bei der Einstellung eigener Inhalte auf Humboldt Life sowie bei der Kommunikation mit anderen Nutzern (z.B. durch Versendung persönlicher Mitteilungen, Abfassung eines Diskussionsbeitrags oder Verfassen von Kurzmitteilungen und Kommentaren) die folgenden Aktivitäten untersagt:

  • sich unter einem fremden Namen beziehungsweise einer falschen Identität anzumelden beziehungsweise ein Profilbild hochzuladen, auf dem nicht der Nutzer selbst abgebildet ist;
  • andere Nutzer als Gäste einzuladen, die nicht den Kriterien der Humboldt-Stiftung entsprechen, d.h. im weiteren Sinne nicht zum Kreis der Forscher und Wissenschaftler zählen und die auch nicht aufgrund ihrer Funktion zur Nutzung von Humboldt Life berechtigt sein sollen;
  • die Verbreitung anzüglicher, anstößiger, sexuell geprägter, obszöner oder diffamierender Inhalte beziehungsweise von entsprechender Kommunikation;
  • die Verbreitung von Inhalten beziehungsweise Kommunikation die (jeweils explizit oder implizit) geeignet sind/ist, Rassismus, Fanatismus, Hass, geistige und körperliche Gewalt oder rechtswidrige Handlungen zu fördern beziehungsweise zu unterstützen;
  • die Verbreitung von politisch und religiös geprägten beziehungsweise motivierten Inhalten und entsprechender Kommunikation, soweit dies nicht lediglich im Zusammenhang mit dem wissenschaftlichen Austausch zwischen den Nutzern geschieht;
  • die Zusendung unerwünschter Nachrichten, insbesondere die Belästigung anderer Nutzer, z.B. durch mehrfaches persönliches Kontaktieren ohne oder entgegen der Reaktion des anderen Nutzers sowie das Fördern beziehungsweise Unterstützen derartiger Belästigungen;
  • die Aufforderung anderer Nutzer zur Preisgabe von Kennwörtern oder personenbezogener Daten für kommerzielle oder rechts- beziehungsweise gesetzeswidrige Zwecke;
  • die Verbreitung von Viren, Trojanern und anderen schädlichen Dateien;
  • die Versendung von Junk- oder Spam-Mails sowie von Kettenbriefen;
  • die Verbreitung und/oder öffentliche Wiedergabe von auf Humboldt Life verfügbaren Inhalten, soweit den Nutzern dies nicht ausdrücklich vom jeweiligen Urheber gestattet oder als Funktionalität auf Humboldt Life ausdrücklich zur Verfügung gestellt wird.

Ebenfalls untersagt ist den Nutzern jede Handlung, die geeignet ist, den reibungslosen Betrieb von Humboldt Life zu beeinträchtigen, insbesondere die zugrundeliegenden IT-Systeme der Humboldt-Stiftung übermäßig zu belasten.

Soweit dem jeweiligen Nutzer eine illegale, missbräuchliche, vertragswidrige oder sonstige unberechtigte Nutzung von Humboldt Life bekannt wird, können die Nutzer dies der Humboldt-Stiftung über den „Melden“-Button beziehungsweise das Community Management per Email über die Emailadresse support@humboldt-life.de mitteilen. Die Humboldt-Stiftung wird den Vorgang dann prüfen und ggf. angemessene Schritte einleiten.

Bei Vorliegen eines Verdachts auf rechtswidrige beziehungsweise strafbare Handlungen ist die Humboldt-Stiftung berechtigt und ggf. auch verpflichtet, die Aktivitäten der Nutzer zu überprüfen und ggf. geeignete rechtliche Schritte einzuleiten. Hierzu kann auch die Zuleitung eines Sachverhalts an die Staatsanwaltschaft gehören.

16. Sperrung von Zugängen/Löschung von Inhalten

Die Humboldt-Stiftung kann den Zugang zu Humboldt Life vorübergehend oder dauerhaft sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass der jeweilige Nutzer beziehungsweise von diesem verbreitete Inhalte gegen diese allgemeinen Nutzungsbedingungen, insbesondere die gemäß Ziffer 15 verbotenen Aktivitäten und/oder geltendes Recht verstößt beziehungsweise verstoßen hat, oder wenn die Humboldt-Stiftung ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung hat. Bei der Entscheidung über eine Sperrung wird die Humboldt-Stiftung die berechtigten Interessen des Nutzers angemessen berücksichtigen.

Im Falle der vorübergehenden beziehungsweise dauerhaften Sperrung entzieht die Humboldt-Stiftung die Zugangsberechtigung des jeweiligen Nutzers und benachrichtigt diesen hierüber per E-Mail.

Im Falle einer vorübergehenden Sperrung reaktiviert die Humboldt-Stiftung nach Ablauf der Sperrzeit die Zugangsberechtigung und benachrichtigt den jeweiligen Nutzer hierüber per E-Mail. Eine dauerhaft gesperrte Zugangsberechtigung kann nicht wiederhergestellt werden, das Benutzerkonto für Humboldt Life wird gelöscht. Dauerhaft gesperrte Nutzer sind von der Teilnahme an Humboldt Life dauerhaft ausgeschlossen und können nicht erneut auf Humboldt Life zugreifen.

17. Datenschutz

Zu den Qualitätsansprüchen der Humboldt-Stiftung gehört es, verantwortungsbewusst mit den persönlichen Daten („personenbezogene Daten“) der Nutzer umzugehen. Die sich aus der Anmeldung auf Humboldt Life sowie aus der Nutzung der verfügbaren Dienste ergebenden personenbezogenen Daten werden von der Humboldt-Stiftung nur erhoben, gespeichert und verarbeitet, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist. Die Datenschutzerklärung der Humboldt-Stiftung zu Humboldt Life enthält eine detaillierte Beschreibung der sich aus den Funktionalitäten von Humboldt Life ergebenden Datennutzung und Verarbeitung. Im Übrigen wird die Humboldt-Stiftung die personenbezogenen Daten der Nutzer vertraulich sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts behandeln und nicht an Dritte weitergeben.

Hierüber hinaus verwendet die Humboldt-Stiftung die personenbezogenen Daten der Nutzer nur, soweit diese in die jeweilige Nutzung ausdrücklich eingewilligt haben. Eine erteilte Einwilligung kann der Nutzer jederzeit widerrufen.

18. Haftungsbeschränkung

Sollte den Nutzern durch die Nutzung von den auf Humboldt Life zur Verfügung gestellten Diensten ein Schaden entstehen, so haftet die Humboldt-Stiftung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

19. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt.

20. Anwendbares Recht

Diese Nutzungsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (UN Convention on Contracts for the International Sales of Goods, CISG).

21. Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus diesen Nutzungsbedingungen ergebenden Streitigkeiten ist Bonn, soweit eine solche Gerichtsstandsvereinbarung zulässig ist.

22. Auslegung

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen sind in englischer und deutscher Sprache abgefasst. Die englische Fassung stellt lediglich eine unverbindliche Übersetzung der

deutschen Fassung dar. Bei Abweichungen zwischen der englischen und deutschen Fassung ist die deutsche Fassung maßgeblich.

General Terms and Conditions of Use of "Humboldt Life"

Preamble

The Alexander von Humboldt Foundation (hereinafter "Humboldt Foundation") maintains a network of over 28,000 top researchers and young scientists from foreign countries as well as about 12,000 researchers in Germany. This network of trust and cooperation is to strengthen, internationalise and promote Germany as a research location. It is to enable scientific exchange and progress and to help scientists in their home countries to contribute to the solution of vital future issues in research, politics, the environment and development. Modern networking potentials on the Internet open up new opportunities for the Foundation and its network to yet achieve these objectives better and more effectively. The Humboldt Foundation therefore developed an electronic social network (hereinafter "Humboldt Life") which it makes accessible for members of the Humboldt family (fellows, alumni, laureates, special reviewers, exponents and hosts), for employees of the Humboldt Foundation as well as certain guest members for the purpose of personal contact and communication in terms of scientific exchange or scientific collaboration, respectively.

1. Subject Matter of Terms and Conditions of Use

Via the central login of the website “www.humboldt-foundation.de”, the Humboldt Foundation also makes available – in addition to other offers and services – the electronic social network Humboldt Life (www.humboldt-life.de) through which properly registered users can contact and communicate with the Humboldt Foundation as well as with each other. Users may create individual personal profiles, access available content on Humboldt Life and use the other currently available free services and functionalities within the scope of corresponding availability.

The present Terms and Conditions of Use shall regulate the availability of the services by the Humboldt Foundation and the use of these services by the properly registered and authorized users.

Further information about the Humboldt Foundation is provided on the website "www.humboldt-foundation.de".

2. Changes in Terms and Conditions of Use

The Humboldt Foundation reserves the right to change these Terms and Conditions of Use at any time with effect for the future. The Humboldt Foundation shall inform the user about such changes at least 30 calendar days before the changes shall come into effect. If the user does not object within 30 days as of the receipt of the information and continues to use the services after expiration of the period of objection, the changes shall be deemed to have been effectively agreed upon. In case of an objection, the objecting party's right of use shall end with the expiration of the period of objection; the use of the Humboldt Life user account shall be blocked. In the information regarding the change, the Humboldt Foundation shall emphasize for the user the right of objection and the consequences of an objection.

3. Registration Authorisation

Use of the available services on Humboldt Life requires registration as a user.

Entitled to register as users shall be all members of the Humboldt family, employees of the Humboldt Foundation and guests invited by the Humboldt Foundation or by members of the Humboldt family.

A claim for participation shall exist only for the members of the Humboldt family as well as for the employees of the Humboldt Foundation. The Humboldt Foundation shall be entitled to reject, without an indication of the reasons, the applications for use by invited guests or other third parties.

For their initial registration and for the activation of their user account via the central login, the Humboldt Foundation shall send to authorized users, by e-mail, a description for initial registration.

4. Registration at Humboldt Life

Users shall provide complete and correct contact data and other information requested by Humboldt Life during the registration procedure.

Initial registration and activation of the user account for the use of Humboldt Life shall be deemed to be the acceptance of the application for use. As of this point in time, the user shall be entitled to use Humboldt Life within the scope of these General Terms and Conditions of Use.

5. Responsibility for Access Data

Within the course of the registration procedure, the user concerned is requested to provide its e-mail address, Humboldt ID or a self-selected user name as well as its password. With these data, and after the activation of access pursuant to Clause 4, the user may access Humboldt Life and use the corresponding service offer.

Users shall keep secret the access data including the password and shall not make them accessible to unauthorized third parties.

It shall be further within the responsibility of the respective user to ensure that access to and use of the services available on Humboldt Life are exclusively carried out by the user. If unauthorized third parties obtain or have obtained knowledge of the access data, the Humboldt Foundation shall be immediately informed thereof.

The respective user shall be liable, according to the statutory provisions, for any use and/or other activity which is effected with its access data.

6. Updating User Data

The respective user is requested to keep the data which have been specified within the scope of Humboldt Life up to date. If there is any change in the specified data during the period of participation, the user may correct the information on Humboldt Life in "Personal data".

7. Termination of Participation

The respective user may terminate access to Humboldt Life at any time by informing the Humboldt Foundation thereof by e-mail via the e-mail address support@humboldt-life.de.

Upon the effectiveness of the termination, the contractual relationship and the authorisation to use Humboldt Life shall end. The Humboldt Foundation shall reserve the right to block the access data to Humboldt Life upon the effectiveness of the termination.

Upon the expiration of 30 calendar days after the effectiveness of the termination and after the expiration of any statutory time limits for keeping data available, the Humboldt Foundation shall be entitled to irretrievably delete all data which had resulted within the scope of participation.

8. Service Offer and Availability of Services

The Humboldt Foundation shall make available to the respective user on Humboldt Life various information services and other services in German and English language for their utilisation.

Content and scope of the services shall be determined according to the respective contractual agreements, otherwise according to the respectively current functionalities available on Humboldt Life.

The services available on Humboldt Life may also include services by third parties for which the Humboldt Foundation merely provides access. For the use of such services – which are each identified as third-party services – regulations may apply, which differ from or apply supplementary to these General Terms and Conditions of Use and which the user must also consent prior use.

Any entitlement to the use of the services available on Humboldt Life shall only exist within the scope of technical and operational capabilities. The Humboldt Foundation shall endeavour to provide, as far as possible, uninterrupted accessibility to its services. However, temporary restrictions or interruptions may occur due to the performance of maintenance work as well as in case of technical failures (such as interruption of power supply, hardware defects and software errors, technical problems in data lines).

9. Changes in Services and Functionalities by Humboldt Life

The Humboldt Foundation shall be entitled, at any time, to change the services as well as the functionalities of services provided free of charge on Humboldt Life; also, to make available new services and functionalities and to discontinue the provision of certain services and functionalities. In this respect, the Humboldt Foundation shall take into consideration the user's legitimate interests in each case.

10. Protection of Content; Responsibility for Third-Party Content

As far as protected by copyright or other property rights, the content available on Humboldt Life shall be the property of the Humboldt Foundation, of the other users or of other third parties, which had made the respective content available. The compilation of content as such is possibly protected as a database or database work within the meaning of Sections (§§) 4 para. 2, 87a para. 1 German Copyright Law (UrhG). Users may use this content only in accordance with these General Terms and Conditions of Use as well as within the scope provided on Humboldt Life.

In case of third-party content, i.e. content of other users as well as other third parties, the Humboldt Foundation does not check for completeness, accuracy and lawfulness and therefore shall not accept responsibility or give a warranty for the completeness, accuracy, lawfulness and topicality of the third-party content. This shall also apply in terms of the quality of third-party content and its suitability for a specific purpose and also as far as third-party content on linked external websites is concerned.

11. Scope of Permitted Use; Monitoring Activities of Use

The right of use by the respective user shall be limited to the access to Humboldt Life as well as to the use of services and functionalities respectively available on Humboldt Life within the scope of the provisions of these General Terms and Conditions of Use.

Languages of use shall be German and English.

The Humboldt Foundation points out that the users' activities of use may be reviewed event-specifically to the extent permitted by law. This shall possibly also include recording IP connection data and courses of conversation as well as their analysis in case of any concrete suspicion of a breach of the present General Terms and Conditions of Use and/or in case of a concrete suspicion regarding the existence of any other illegal action or criminal offence.

12. Creation of User Profiles

As far as available as a functionality of Humboldt Life, the user may individually design its user profile within the scope of the General Terms and Conditions of Use.

As a general rule, the Humboldt Foundation does not carry out any separate check of the identity of the holder of the user profile and the information provided in the user profiles. Accordingly, the Humboldt Foundation shall not provide any guarantee that every user profile holder or any user of a user profile is, in each case, the person the corresponding user profile holder claims to be.

13. Posting Content by User

As far as available as a functionality of Humboldt Life and comprised by the services used, users may post content on Humboldt Life and thus make it available for third parties in compliance with the regulations hereinafter.

By posting content, the respective users respectively grant to the Humboldt Foundation free of charge a right to use the content within the scope of the offered services and functionalities, in particular

  • for storage of the content on the server of the Humboldt Foundation as well as for its publication, particularly for making it available to the public (e.g. by displaying the content on Humboldt Life);
  • for duplication and editing, as far as this is required for the provision or publication of the respective content.

If users remove their posted content again from Humboldt Life, the above granted right of use and exploitation shall expire. However, the Humboldt Foundation shall remain entitled to save copies made for the purposes of proof and safeguarding. With regard to the content posted by the user itself, it shall also apply in the event of deletion that the rights of use granted to the other users remain unaffected.

The respective users shall be fully responsible for the content posted by then. The Humboldt Foundation does not check the content for completeness, accuracy, lawfulness, topicality, quality and suitability for a specific purpose.

The respective users therefore shall declare and warrant to the Humboldt Foundation that they are exclusive owners of all rights in the content posted by them on Humboldt Life or are otherwise entitled (e.g. by means of a valid permission by the holder of rights) to post the content on Humboldt Life and grant the rights of use and exploitation pursuant to Clause 13 paragraph 2.

The Humboldt Foundation shall reserve the right to reject the posting of content and/or edit, block or remove already posted content without prior announcement if posting the content by the respective user or the posted content itself resulted in a violation of Clause 15 or if there are concrete indications that a serious violation of Clause 15 will happen. However, in this case, the Humboldt Foundation shall take into account the user's legitimate interests and select the mildest means of defence against the violation of Clause 15.

14. Right of Use in Content Available on Humboldt Life

Unless these General Terms and Conditions of Use or the website of Humboldt Life explicitly allows further use or if such use is enabled on Humboldt Life by means of a corresponding functionality (e.g. download button),

  • the respective users may access and display the content available on Humboldt Life exclusively for personal purposes. This right of use shall be limited for the duration of the contractual use of Humboldt Life;
  • the respective users shall be forbidden to edit, change, translate, publicly communicate or make available, exhibit, copy or distribute – wholly or in parts – the content available on Humboldt Life. Likewise, it shall be forbidden to remove or change copyright notices, logos and other designations or protection motives.

The respective users shall only be entitled to download content ("Download") and print content as far as a feature for downloading or printing is available on Humboldt Life as a functionality (e.g. by means of a download button).

With regard to the properly downloaded or printed content, the users shall each be granted a perpetual and non-exclusive right of use unlimited in terms of time to be used for their own, non-commercial purposes.

The users' mandatory statutory rights shall remain unaffected (including duplication for private and other own utilisation according to Section (§) German Copyright Act (53 UrhG).

15. Prohibited Activities

The services and functionalities available on Humboldt Life shall be exclusively intended for non-commercial use by the users. Any use of Humboldt Life for or in connection with commercial purposes shall be prohibited for the users unless the Humboldt Foundation had previously explicitly permitted such use in writing to the users. Such prohibited commercial use shall include, in particular,

  • all own and third-party offers and promotions of content, services and/or products against payment;
  • all offers, promotions and activities performed with a commercial background, such as sweepstakes, lotteries, barter transactions, advertisements or snowball systems; and
  • any electronic or other collection of identity and/or contact data (including e-mail addresses) from members (e.g. for sending unsolicited e-mails).

Users are prohibited to engage in any activities on or in connection with the use of Humboldt Life which breach applicable law or infringe third-party rights or violate the principles regarding the protection of minors.

In particular, the following actions or activities shall be prohibited:

  • Posting, distribution, offer and promotion of pornographic content, services and/or products violating laws for the protection of minors, or violating data protection laws and/or other laws and/or fraudulent content, services and/or products;
  • Use of content by means of which other users or third parties are insulted or slandered;
  • Use, provision and distribution of photos without consent by the depicted person, unless this is exceptionally permitted without their consent according to the provisions of the German Law on the Protection of Copyright in Works of Art and Photographs (Kunsturhebergesetz);
  • Use, provision and distribution of content violating personal rights;
  • Use, provision and distribution of content which may not be made public due to statutory provisions, especially within the scope of contractual or fiduciary relationships;
  • Use, provision and distribution of content, services and/or products which are protected by law or encumbered with rights of third parties (e.g. copyrights) without being explicitly entitled thereto.

Furthermore, and even independent of any possible violation of the law when users post own content on Humboldt Life as well as when they are in communication with other users (e.g. by sending personal messages, drafting contributions to discussions or writing short messages and comments), users shall be prohibited to engage in the following activities:

  • Register under a false name or false identity or, respectively, upload a profile picture which does not show the user him/herself;
  • Invite other users as guests who are not in compliance with the criteria of the Humboldt Foundation, i.e. who do not count among the group of researchers and scientists in a broader sense and who, based on their function, should also not be entitled to use Humboldt Life;
  • Distribution of lewd, offensive, sexually oriented, obscene or defamatory content or corresponding communication;
  • Distribution of content or communication which is/are (in each case explicitly or implicitly) suitable to promote or support racism, fanaticism, hate, mental and physical violence or unlawful acts;
  • Distribution of politically and religiously characterized or motivated content and any corresponding communication, unless this is merely in connection with the scientific exchange between the users;
  • Sending unsolicited news, especially the harassment of other users, e.g. by means of repeated personal contacting without or contrary to the reaction by the other user as well as promoting and supporting such harassment;
  • Requesting other users to disclose passwords or personal data for commercial or unlawful or illegal purposes;
  • Distribution of viruses, Trojans and other harmful files;
  • Sending junk or spam mails as well as chain letters;
  • Distribution and/or public communication of content available on Humboldt Life unless users had been explicitly permitted to do this by the respective author or if it has been explicitly made available as a functionality on Humboldt Life.

Users shall also be prohibited to engage in any activity which is suitable to impair the smooth operation of Humboldt Life, in particular to unduly burden the underlying IT systems of the Humboldt Foundation.

If the respective user gains knowledge of any use of Humboldt Life which is illegal, abusive, in violation of the contract or otherwise not legitimate, the user may report this to the Humboldt Foundation via the "Report" button or the Community Management by e-mail via the e-mail address support@humboldt-life.de. The Humboldt Foundation shall then review the procedure and introduce reasonable steps, if necessary.

If there is a suspicion of unlawful or criminal acts, the Humboldt Foundation shall be entitled and possibly also obligated to check the user's activities and take suitable legal steps, if necessary. This might also include sending the facts of a case to the public prosecutor's office.

16. Blocking Access / Deletion of Content

The Humboldt Foundation may temporarily or permanently block access to Humboldt Life if there are concrete indications that the respective user or the content distributed by that user breaches or had breached these General Terms and Conditions of Use; in particular, the activities prohibited pursuant to Clause 15 and/or applicable law, or if the Humboldt Foundation has otherwise a legitimate interest in blocking. With regard to the decision about blocking, the Humboldt Foundation shall reasonably take into account the user's legitimate interests.

In case of temporary or permanent blocking, the Humboldt Foundation shall withdraw the access authorisation of the respective user and notify the user by e-mail thereof.

In case of temporary blocking, the Humboldt Foundation shall reactivate the access authorisation after expiration of the blocking period and notify the respective user by e-mail thereof. A permanently blocked access authorisation cannot be restored; the user account for Humboldt Life is to be deleted. Permanently blocked users shall be permanently excluded from participation in Humboldt Life and cannot access Humboldt Life again.

17. Data Protection

It is part of the quality requirements of the Humboldt Foundation to responsibly handle the users' personal data ("personal data"). The personal data resulting from the registration on Humboldt Life as well as from the use of the available services shall only be collected, stored and processed by the Humboldt Foundation as far as this is required for the provision of contractual performance and permitted by way of statutory provisions, or as far as this is ordered by the legislative body. The Data Protection Declaration of the Humboldt Foundation regarding Humboldt Life includes a detailed description of the use and processing of data resulting from the functionalities of Humboldt Life. Apart from that, the Humboldt Foundation shall treat the users' personal data confidentially and in accordance with the provisions of the applicable data protection legislation and shall not pass them on to third parties.

Over and beyond this, the Humboldt Foundation only uses the users' personal data as far as they had explicitly consented to the respective use. The user may revoke, at any time, a consent given.

18. Limitation of Liability

Should users suffer damage due to the use of services made available by Humboldt Life, the Humboldt Foundation shall only be liable for intent and gross negligence.

19. Severability Clause

Should any provision of these General Terms and Conditions of Use be or become invalid, the legal validity of the remaining provisions shall remain unaffected hereby. Instead of the invalid provision, a valid provision shall be deemed agreed upon which comes economically closest to that which the parties had intended.

20. Applicable Law

These Terms and Conditions of Use shall be subject to the law of the Federal Republic of Germany with the exclusion of the UN sales law (UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods, CISG).

21. Legal Venue

Bonn shall be the exclusive place of jurisdiction for any disputes arising from these Terms and Conditions of Use as far as such an agreement on conferring jurisdiction is admissible.

22. Interpretation

These General Terms and Conditions of Use are written in the English and German language. The English version shall merely be a non-binding translation of the German version. The German version shall prevail in case of any differences between the English and the German version.